Zum Inhalt springen

Das Ruppiner Land ist eine historische Landschaft im Nordwesten Brandenburgs.

Das Ruppiner Land, literarisch durch die Schriften von Theodor Fontane und Kurt Tucholsky weltberühmt geworden, ist Teil der touristischen Region Ruppiner Seenland und eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen des Landes Brandenburg.

Die touristische Region grenzt im Norden an Mecklenburg, im Osten an die Uckermark, im Süden an die Hauptstadt Berlin und das Havelland sowie im Westen an die Prignitz.

Theodor Fontane reiste einst durch diese schöne Landschaft und beschrieb sie in seinem Werk "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" Band 1 "Die Grafschaft Ruppin" (erschienen 1862).

Die reizvollen Naturlandschaften wurden teilweise schon vor Jahrzehnten unter Schutz gestellt und so wurde ihre ursprüngliche Schönheit erhalten. Zahlreiche große und kleine Seen, Fließgewässer, Wälder und Wiesen laden zum Verweilen ein. Hier lassen sich noch Fischotter, Kranich, Seeadler und andere seltene Tierarten beobachten.

Auch die kulinarischen Genüsse kommen hier nicht zu kurz. Viele Produkte aus der Region werden auf Bauernmärkten sowie in Hof- oder Ökoläden angeboten. Es gibt auch organisierte Ausflüge zu den ländlichen Genüssen (z.B. die alljährlich durchgeführte "Brandenburger Landpartie").

Über die zahlreichen Wasserwege (ca. 2.000 km) lassen sich die Natur- und Kulturlandschaften des Ruppiner Landes als wasserreichstes Gebiet Brandenburgs genießen. Die Region grenzt an die Mecklenburger Seenplatte und ist verbunden mit der Ostsee, Elbe und Oder.

Die märkischen Pflasterstraßen, Herrenhäuser und Schlösser sind Zeugnisse der preußischen Geschichte der letzten Jahrhunderte.

Urlaub - die schönste Zeit für die Familie ist im Ruppiner Seenland abwechslungsreich, vom Frühling bis zum Winter.

Zahlreiche Gastgeber bieten Ihnen in allen Kategorien ihre Leistung an. Ob Ferienwohnung, Ferienhaus, Pension oder Hotel,  im Ruppiner Seenland finden Sie sicher eine passende Urlaubsunterkunft.

VERANSTALTUNGEN 
was?

TIPPS für Burow
24.02.2017
Freitag
Beginn 19:00 bis 23:00 Uhr
Kabarett & Comedy
Krimi-Dinner mit - krimimobil-

Der neue Termin
im Februar 2017 ist da!

Auf Grund des große Erfolges in diesem Jahr,
ist eine rechtzeitige Reservierung empfehlenswert!

Eine mörderische Dinner-Komödie von "krimimobil" mit fatalen musikalischen Nebenwirkungen!

Endlich Kur! Doch mit der Erholung bei der resoluten Oberschwester Dolores ist es schnell vorbei:
Ein Kurgast wird vor allen Gästen ermordet.
Aber der Pfleger Willi Wamse hat einen  Volkshochschule-Kurs als Detektiv absolviert
und die haarsträubenden Ermittlungen nehmen ihren Lauf.................

Wir laden zum witzig, spritzig, kriminellen Abend ein.
Genießen Sie den Aperitiv und lassen Sie sich danach
in den 2. großen Kriminalfall von Burow verwickeln.

 

Zwischen den Akten servieren wir Ihnen ein "sehr gesundes" 4 Gänge-Menü.


 

Theaterkarte, Aperitiv und 4 Gang-Menü    

am Freitag, den 24.2.2017 ab 19:00 Uhr pro Person 68,00 €


am Sonnabend, den 25.2.2017 ab 18:00 Uhr pro Person 73,00 € Ausverkauft!


TIPPS für Dollgow
24.02.2017
Freitag
Beginn 18:00 bis 22:00 Uhr
Essen & Trinken
Schlachtefest

Angebot:

Schlachteplatte mit Blutwurst, Leberwurst, Wellfleisch und gebratenem Schweinebauch, Kartoffeln, Sauerkraut und Erbsbrei zum Preis von 9,80 EUR.

Ausserdem:

Roastbeef mit Röstzwiebeln zum Preis von 15,50 EUR.

Wegen der grossen Nachfrage Voranmeldung erwünscht unter Telef. 033082-50204 oder mit dem Vorverkaufslink.


26.02.2017
Sonntag
Beginn 10:00 bis 11:30 Uhr
Spiel & Sport
Lauftreff am Sonntag

Treff für alle Bewegungssportler zum gemeinsamen Lauf in der Natur im Laufpark Stechlin. Die Laufstrecke kann je nach Kondition selbst bestimmt werden.

Nach dem Laufen stehen die Duschen in Seelig's Gast- und Logierhaus den Läuferinnen und Läufern zur Verfügung.


TIPPS für Netzeband
25.02.2017
Samstag
Beginn 19:00 Uhr
Literatur & Lesung
Musikalische Lesung mit DAGMAR MANZEL

Zu Gast:
DAGMAR MANZEL
Musikalische Lesung aus „Irgendwo“ von Agota Kristof
Musik: Helmut Oehring; Akkordeon: Felix Kroll

Ein Mann erstarrt zu Stein, als er seinen Hund zum letzten Mal umarmt. Ein Toter streift durch die Straßen, als Greis unter Greisen, von Kindern unbemerkt. Eine Frau erklärt dem Arzt, dass sie nicht versteht, wie die Axt in den Schädel ihres Gatten kommen konnte … Agota Kristofs Texte sind Daseinsschilderungen der unterschiedlichsten Art, schön, traurig, brutal, seriös und bedrohlich, und sie bilden vielleicht den intimsten Teil ihres großartigen Werks.

Dagmar Manzel liest aus ›Irgendwo‹, Agota Kristofs Erzähl-Band mit Prosaminiaturen, kleine Geschichten, Parabeln und Traumsequenzen.

Dagmar Manzel ist preisgekrönte Theaterschauspielerin (»Faust«-Preis), Filmschauspielerin (Grimme-Preis) und jetzt auch Tatort-Kommissarin. An der Komischen Oper Berlin tritt sie als Diseuse und Sängerin in die Fußstapfen von Fritzi Massary. Mit unglaublicher Leichtigkeit vereint sie auch bei dieser musikalischen Lesung ihre Talente, begibt sich in einen Dialog mit Agota Kristof und singt Lieder aus der Oper »AGOTA?«, die Helmut Oehring für Dagmar Manzel geschrieben hat und die 2016 am Staatstheater Wiesbaden uraufgeführt wurde.


TIPPS für Rheinsberg
24.02.2017
Freitag
Beginn 19:30 Uhr
Lesung
LITERARISCHE PERFORMANCE „KASSANDRA“ VON CHRISTA WOLF

Mit Corinna Harfouch (Stimme), Helge Leiberg (Livepainting), Lothar Fiedler (Gitarre) und Heiner Reinhardt (Bassklarinette).

Zur Finissage der Ausstellung „Christa Wolf Kassandra Medea Leibhaftig„ im Kurt Tucholsky Literaturmuseum.

Gemeinschaftsveranstaltung von Musikkultur Rheinsberg gGmbH und Kurt Tucholsky Literaturmuseum


24.02.2017
Freitag
Beginn 19:30 bis 21:00 Uhr
Literatur & Lesung
Corinna Harfouch, Helge Leiberg, Lothar Fiedler, Heiner Reinhardt - „Kassandra“ von Christa Wolf

Während Corinna Harfouch Christa Wolfs bedeutenden Text liest, erleben wirHelge Leibergs Live-Painting am Overhead-Projektor und musikalische Improvisationenauf der E-Gitarre von Lothar Fiedler und an der Bassklarinette von Heiner Reinhardt...
im Schlosstheater


25.02.2017
Samstag
Beginn 19:19 bis 23:00 Uhr
Kabarett & Comedy
Faschingsveranstaltung

"Keiner pennt im Orient, wenn die Wunderlampe brennt"

Treiben auf, neben und vor der Bühne, Programm 19.30 Uhr bis ca. 23.00 Uhr danach Tanz  bis ca. 1.00 Uhr;
Karten - Birgit Tornow Rheinsberg - Tel. 033931/2526
Mo.-Fr. 7:00-18:00 Uhr
Sa.      9:00-12:00 Uhr


26.02.2017
Sonntag
Beginn 10:15 bis 11:15 Uhr
Gottesdienst
evangelisch

26.02.2017
Sonntag
Beginn 14:00 bis 16:00 Uhr
Kinder & Familie
Großer Kinderfasching

"Keiner pennt im Orient, wenn die Wunderlampe brennt"

Programm mit Beteiligung der Kinder und Spiele; Karten Tageskasse oder - Birgit Tornow Rheinsberg - Tel. 033931/2526
Mo.-Fr. 7:00-18:00 Uhr
Sa.      9:00-12:00 Uhr