Zum Inhalt springen

Das Ruppiner Land ist eine historische Landschaft im Nordwesten Brandenburgs.

Das Ruppiner Land, literarisch durch die Schriften von Theodor Fontane und Kurt Tucholsky weltberühmt geworden, ist Teil der touristischen Region Ruppiner Seenland und eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen des Landes Brandenburg.

Die touristische Region grenzt im Norden an Mecklenburg, im Osten an die Uckermark, im Süden an die Hauptstadt Berlin und das Havelland sowie im Westen an die Prignitz.

Theodor Fontane reiste einst durch diese schöne Landschaft und beschrieb sie in seinem Werk "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" Band 1 "Die Grafschaft Ruppin" (erschienen 1862).

Die reizvollen Naturlandschaften wurden teilweise schon vor Jahrzehnten unter Schutz gestellt und so wurde ihre ursprüngliche Schönheit erhalten. Zahlreiche große und kleine Seen, Fließgewässer, Wälder und Wiesen laden zum Verweilen ein. Hier lassen sich noch Fischotter, Kranich, Seeadler und andere seltene Tierarten beobachten.

Auch die kulinarischen Genüsse kommen hier nicht zu kurz. Viele Produkte aus der Region werden auf Bauernmärkten sowie in Hof- oder Ökoläden angeboten. Es gibt auch organisierte Ausflüge zu den ländlichen Genüssen (z.B. die alljährlich durchgeführte "Brandenburger Landpartie").

Über die zahlreichen Wasserwege (ca. 2.000 km) lassen sich die Natur- und Kulturlandschaften des Ruppiner Landes als wasserreichstes Gebiet Brandenburgs genießen. Die Region grenzt an die Mecklenburger Seenplatte und ist verbunden mit der Ostsee, Elbe und Oder.

Die märkischen Pflasterstraßen, Herrenhäuser und Schlösser sind Zeugnisse der preußischen Geschichte der letzten Jahrhunderte.

Urlaub - die schönste Zeit für die Familie ist im Ruppiner Seenland abwechslungsreich, vom Frühling bis zum Winter.

Zahlreiche Gastgeber bieten Ihnen in allen Kategorien ihre Leistung an. Ob Ferienwohnung, Ferienhaus, Pension oder Hotel,  im Ruppiner Seenland finden Sie sicher eine passende Urlaubsunterkunft.

VERANSTALTUNGEN 
was?

TIPPS für Dollgow
26.11.2017
Sonntag
Beginn 10:00 bis 11:30 Uhr
Spiel & Sport
Lauftreff am Sonntag

Treff für alle Bewegungssportler zum gemeinsamen Lauf in der Natur im Laufpark Stechlin. Die Laufstrecke kann je nach Kondition selbst bestimmt werden.

Nach dem Laufen stehen die Duschen in Seelig's Gast- und Logierhaus den Läuferinnen und Läufern zur Verfügung.


TIPPS für Neuruppin
24.11.2017
Freitag
Beginn 20:00 Uhr
Kabarett & Comedy
Zauber der Travestie - das Original

Herzlich Willkommen bei "Zauber der Travestie"!
Erleben Sie die schrillste Show des Jahres. Die schräg-schrille, andere Revue mit namhaften Künstlern aus den bekanntesten Kabaretts Deutschlands.

Tauchen Sie ein, in die Welt der Travestie und lassen Sie sich verzaubern, anregen und überraschen. Zauber der Travestie ist ein Garant für beste Unterhaltung.

Sie werden einen Abend erleben, der auch bei Ihnen die unterschiedlichsten Eindrücke hinterlassen wird. Ob Verrückt oder lustig, ob Live-Gesang der Extraklasse oder reinster Augenschmaus, die perfekte Illusion wird auch Sie in ihren Bann ziehen.


25.11.2017
Samstag
Beginn 19:30 Uhr
Konzert
Ute Freudenberg & Band

Betrachtet man die beeindruckende Vita von Ute Freudenberg, verwundert es wenig, dass sie nicht nur auf ereignisvolle und überaus erfolgreiche Zeiten zurückblicken kann, sondern auch im 42. Jahr ihrer Karriere mit spannenden Projekten im Gepäck auf eine vielversprechende Zukunft blicken darf.

Die Powerfrau Ute Freudenberg hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um über 40 Jahre lang so erfolgreich zu sein. Es war immer wieder auch ihre umwerfende Ausstrahlung mit dem ehrlichen Lächeln im Gesicht, ihre Offenheit und ihr Mut, mehr Menschlichkeit zu zeigen, die ihre Karriere immer wieder aufs Neue entfachte und Fans und Kritiker gleichermaßen überzeugte. Und eines hat dabei nie an Gewichtung verloren: ihre Bodenständigkeit, die sie immer wieder auf beiden Füßen hat stehen lassen.

Ein Blick auf die künstlerische Karriere: die studierte Musikerin mit der beeindruckenden Stimme, die mühelos dreieinhalb Oktaven umfasst, veröffentlichte sage und schreibe 11 erfolgreiche Alben. Den Blick nach vorn gerichtet, war die Musik ihre Berufung und ihr persönlicher Herzensweg. Mit ihrem Hit „Jugendliebe“ und zwei Studioalben mit der Rockband „Elefant“ wurde sie Anfang der 80er Jahre zur beliebtesten Sängerin der DDR. 1984 übersiedelte sie kurzzeitig nach einem Auftritt in Hamburg in die BRD und schaffte es als eine der wenigen ostdeutschen Künstlerinnen dieser Zeit, sich auch im Westen als anerkannte Sängerin einen Namen zu machen. Nach 1990 folgte der an sie verliehene Musikpreis „Die goldene Henne“ (1998), der Sieg an „Jugendliebe“ von den Lesern der Super-Illu und Super-TV sowie den MDR-Zuschauern zum beliebtesten Osthit aller Zeiten gewählt, wie weitere Alben, darunter das 2011 erschienene und überaus erfolgreiche Duettalbum „Ungeteilt“ mit Christian Lais. Das Album schaffte den sensationellen Sprung von Null auf Platz 14 der Media Control Charts und erlangte mit der Single „Auf den Dächern von Berlin“ (TV Premiere bei der Carmen Nebel Show) die Polposition des Siegertreppchens als erfolgreichstem Schlager des Jahres 2011. Zudem erfüllte sich Ute Freudenberg in den letzten Jahren einen Herzenswunsch und tourte mit ihrem von der Presse hochgelobtem Programm „Lieder, die ich mag“ durch kleine Theater und Kirchen. Dass Ute Freudenberg nicht nur von Nächstenliebe und Zivilcourage singen kann, sondern diese Tugend auch im wahren Leben in sich trägt, zeigt ihr außergewöhnliches Engagement als Schirmherrin des Ronald McDonald Hauses Jena, das sie seit 1995 unter anderem mit alljährigen Benefizkonzerten unterstützt. Für ihren Einsatz wurde sie 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Wir dürfen uns weiter freuen auf eine Ausnahmesängerin, die da angekommen ist, wo sie eigentlich schon lange hingehört: in die erste Riege der deutschsprachigen Sängerinnen.


TIPPS für Oranienburg
24.11.2017
Freitag
Beginn 19:30 Uhr
Literatur & Lesung
All You Need Is Love - Lennons letzte Jahre

„All You Need Is Love – Lennons letzte Jahre“ ist ein bewegender, sehr persönlicher Rückblick auf die Pop-Ikone John Lennon, ein Programm voller Intensität.

Achim Amme, Hamburger Autor, Schauspieler u. Musiker stellt Philip Normans
wegweisende Lennon Biografie (Droemer) vor „unprätentiös, sehr lesbar und mit jenem notwendigen Zug von Besessenheit, die sich an der Liebe zur Musik entzündet“
Viele Original Einspielungen ergänzen die Veranstaltung ebenso wie Ammes
Gesang.

Volkwin Müller Singer Songwriter, sorgt mit seiner kräftig gefühlvollen Stimme, seinem kunstvollen Gitarrenspiel, sowie seinem Fußschlagzeug für knisternde Live Atmosphäre.
Dabei spielt er individuelle Neuinterpretationen von Lennon Songs,
die auf seinem Album „Strawberry Songs“ mit Künstlern wie Julian Dawson, Purple Schulz, Klaus Weiland etc. eingespielt wurden und von der
Fachpresse hervorragende Kritiken erhielt.

Eine lebendige Biografie, vorgetragen mit Herz, Einfühlungsvermögen und musikalischer Klasse. JOHN LENNON war der charismatische Kopf der Beatles. Seine musikalische Inspiration und seine teils begnadeten Texte begründeten den Mythos der Fab Four.

Nach dem Ende der Beatles nutzte John zusammen mit seiner Lebensgefährtin Yoko Ono seinen Ruhm für politisches Engagement.
Give Peace A Chance und Imagine wurden zu Hymnen der Friedensbewegung. Und noch heute, über dreißig Jahre nachdem er vor seiner
Wohnung in New York von einem geistig verwirrten Fan ermordet wurde, erreicht seine Stimme die ganze Welt.
Aber auch „seine Wandlung vom Rockstar zum fürsorglichen Vater wird eindrucksvoll beleuchtet.“


TIPPS für Rheinsberg
22.11.2017
Mittwoch
Beginn 09:30 Uhr
Film & Kino
KINDERFILMFESTIVAL IM LAND BRANDENBURG

„Wenn Äpfel rollen“ (Lettland 2009)

„Das schönste Ei der Welt“ (Großbritannien 1987)

„Zugvögel“ (Deutschland 1997)

„Schickt mehr Süßes – Null Bock auf Landluft“ (Dänemark/ Schweden 2001)

 „Ab ans Meer“ (Tschechische Republik 2014)

Tschick“ (Deutschland 2016)

 

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und dem Filmverleih Brandenburg e.V.

 

2€ Einheitspreis


22.11.2017
Mittwoch
Beginn 12:30 bis 16:30 Uhr
Naturfahrt
Flecken Zechlin (4h)

Diese wunderschöne Naturfahrt führt entlang der Rheinsberger Seenkette.

Wir starten vom Grienericksee aus, passieren das malerisch liegende Schloß und fahren zum Rheinsberger See. Von hier aus geht es durch den Schlabornkanal nach Zechlinerhütte. Wir durchqueren allein hier drei idyllische Seen. Durch den Zootzensee erreichen wir den langen Repenter Kanal und gelangen zum Großen Zechliner See. Dieser führt uns dann unmittelbar zum sehr klaren Schwarzen See nach Flecken Zechlin, einem der ältesten Erholungsorte Brandenburgs. Danach geht es gleich zurück nach Rheinsberg.

Gerne können Sie unsere Fahrgastschiffe für Ihre Geburtstagsfeier, das Firmenjubiläum oder ein Event auch chartern - mit Crew, gastronomischer Betreuung und Rahmenprogramm. Preise auf Anfrage.
Um das Angebot komplett zu machen, stehen Ihnen auch mehrere reedereieigene Reisebusse für Ihre individuellen Wunschtouren zur Verfügung.
Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern unter T.: 033931 386 19.

Unsere Anlegestellen auf dieser Tour :
Reguläre Zustiegsmöglichkeit in Rheinsberg.
Zustiegsmöglichkeiten im Hafendorf Rheinsberg, in Warenthin, Zechlinerhütte & Tietzowsiedlung  für alle Fahrten - nur mit Voranmeldung möglich!
*Veränderte Abfahrtszeiten bitte im Büro erfragen! (Änderungen vorbehalten)

Fahrkartenverkauf direkt am Schiffsanleger! Die Mitnahme von Fahrrädern (5,00 €) und Hunden (5,00 €) ist möglich! Ermäßigungen für Gruppen, Senioren und Familien auf Anfrage.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Reederei Halbeck

 


22.11.2017
Mittwoch
Beginn 19:00 bis 19:45 Uhr
Andacht
Buß- u. Bettag

22.11.2017
Mittwoch
Beginn 19:30 bis 21:00 Uhr
Literatur & Lesung
Hans-Joachim Maaz - Das falsche Leben

In seinem neuen Buch nimmt Maaz Phänomene wie Pegida und AfD, den zunehmenden
Hass auf Ausländer, aber auch die Selbstgerechtigkeit der politischen
Elite zum Anlass, ein konturenscharfes Bild unseres falschen Lebens zu zeichnen.

Moderation: Hendrik Röder, Brb. Literaturbüro


23.11.2017
Donnerstag
Beginn 08:00 Uhr
Film & Kino
KINDERFILMFESTIVAL IM LAND BRANDENBURG

„Wenn Äpfel rollen“ (Lettland 2009)

„Das schönste Ei der Welt“ (Großbritannien 1987)

„Zugvögel“ (Deutschland 1997)

„Schickt mehr Süßes – Null Bock auf Landluft“ (Dänemark/ Schweden 2001)

 „Ab ans Meer“ (Tschechische Republik 2014)

Tschick“ (Deutschland 2016)

 

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und dem Filmverleih Brandenburg e.V.

 

2€ Einheitspreis


23.11.2017
Donnerstag
Beginn 19:30 bis 21:30 Uhr
Konzert
Lawrence Casserley & friends

Der englische Live-Elektroniker Casserley bearbeitet die improvisierte Musik einer Geigerin und einer Cellistin.


24.11.2017
Freitag
Beginn 08:30 Uhr
Film & Kino
KINDERFILMFESTIVAL IM LAND BRANDENBURG

„Wenn Äpfel rollen“ (Lettland 2009)

„Das schönste Ei der Welt“ (Großbritannien 1987)

„Zugvögel“ (Deutschland 1997)

„Schickt mehr Süßes – Null Bock auf Landluft“ (Dänemark/ Schweden 2001)

 „Ab ans Meer“ (Tschechische Republik 2014)

Tschick“ (Deutschland 2016)

 

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und dem Filmverleih Brandenburg e.V.

 

2€ Einheitspreis


25.11.2017
Samstag
Beginn 19:30 Uhr
Konzert
SERENADEN BEI KERZENSCHEIN

Clara und Robert Schumann - Briefe einer Liebe

 

Die Liebesgeschichte zwischen Clara Wieck und Robert Schumann, zwei der größten deutschen Musiker, die das 19. Jahrhundert hervorgebracht hat, wird anhand des Briefwechsels und ihrer Klaviermusik von Nils Basters (Klavier) und Milena Straube (Stimme) dargestellt.

Im Eintrittspreis sind aphrodisierende Häppchen und ein Getränk freier Wahl enthalten.


26.11.2017
Sonntag
Beginn 10:15 bis 11:15 Uhr
Gottesdienst
Ewigkeitssonntag

mit Abendmahl u. Chor und Gedächtnis an die Verstorbenen


26.11.2017
Sonntag
Beginn 14:00 bis 14:30 Uhr
Andacht
Ewigkeitssonntag

auf dem kirchlichen Friedhof