Zum Inhalt springen

Das Ruppiner Land ist eine historische Landschaft im Nordwesten Brandenburgs.

Das Ruppiner Land, literarisch durch die Schriften von Theodor Fontane und Kurt Tucholsky weltberühmt geworden, ist Teil der touristischen Region Ruppiner Seenland und eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen des Landes Brandenburg.

Die touristische Region grenzt im Norden an Mecklenburg, im Osten an die Uckermark, im Süden an die Hauptstadt Berlin und das Havelland sowie im Westen an die Prignitz.

Theodor Fontane reiste einst durch diese schöne Landschaft und beschrieb sie in seinem Werk "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" Band 1 "Die Grafschaft Ruppin" (erschienen 1862).

Die reizvollen Naturlandschaften wurden teilweise schon vor Jahrzehnten unter Schutz gestellt und so wurde ihre ursprüngliche Schönheit erhalten. Zahlreiche große und kleine Seen, Fließgewässer, Wälder und Wiesen laden zum Verweilen ein. Hier lassen sich noch Fischotter, Kranich, Seeadler und andere seltene Tierarten beobachten.

Auch die kulinarischen Genüsse kommen hier nicht zu kurz. Viele Produkte aus der Region werden auf Bauernmärkten sowie in Hof- oder Ökoläden angeboten. Es gibt auch organisierte Ausflüge zu den ländlichen Genüssen (z.B. die alljährlich durchgeführte "Brandenburger Landpartie").

Über die zahlreichen Wasserwege (ca. 2.000 km) lassen sich die Natur- und Kulturlandschaften des Ruppiner Landes als wasserreichstes Gebiet Brandenburgs genießen. Die Region grenzt an die Mecklenburger Seenplatte und ist verbunden mit der Ostsee, Elbe und Oder.

Die märkischen Pflasterstraßen, Herrenhäuser und Schlösser sind Zeugnisse der preußischen Geschichte der letzten Jahrhunderte.

Urlaub - die schönste Zeit für die Familie ist im Ruppiner Seenland abwechslungsreich, vom Frühling bis zum Winter.

Zahlreiche Gastgeber bieten Ihnen in allen Kategorien ihre Leistung an. Ob Ferienwohnung, Ferienhaus, Pension oder Hotel,  im Ruppiner Seenland finden Sie sicher eine passende Urlaubsunterkunft.

VERANSTALTUNGEN 
was?

TIPPS für Dollgow
29.09.2017
Freitag
Beginn 18:00 Uhr
Vereinsleben
Generalprobe der Dollgower Perlen

In Vorbereitung zum Erntedankfest ist immer am Vorabend Generalprobe der Dollgower Perlen wozu wir herzlich einladen.


30.09.2017
Samstag
Beginn 12:00 Uhr
Märkte & Feste
Erntedankfest

24. Erntedankfest am 30. September 2017 in Dollgow, Gemeinde Stechlin

Dollgow – Einen symbolischen Gruß über den Atlantischen Ozean schicken die Organisatoren des 24. Erntedankfestes in Dollgow mit ihrem diesjährigen Themenschwerpunkt. Am Sonnabend, 30. September 2017, dreht sich alles rund um den Kürbis – und diese Pflanzengattung stammt ursprünglich aus Amerika.

Passend dazu heißt das Motto:
„Süß oder sauer – es grüßt der Kürbisbauer!“

Wer Spaß an Gartenarbeit hat oder gerne Kochrezepte ausprobiert, der sollte langsam loslegen. Denn wie in jedem Jahr gibt es für die Besucher wieder Gelegenheit, sich an verschiedenen Wettbewerben zu beteiligen.

Gesucht wird nicht nur der größte Kürbis, sondern auch das beste hausgemachte Kürbiskompott, das von einer fachkundigen Jury bewertet wird. In beiden Kategorien winken attraktive Preise.
Auf dem Backofenplatz werden die Dollgower nicht nur alte Landwirtschaftstechnik vorführen, sondern auch eine Vielfalt an Kürbissen präsentieren. Die Samen stecken schon in der Erde und werden von Mitgliedern des Heimatvereins gehegt und gepflegt. Neben einer Kürbis-Ausstellung lockt auch ein Kürbis-Quiz, bei dem es einiges zu gewinnen gibt.

Nach Erntedankgottesdienst (12 Uhr) und dem Festumzug durchs Dorf, der gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz am Ortseingang startet, wartet auf die Besucher ein umfangreiches Programm. Diverse Vorführungen, Spiele für Kinder und Leckere Speisen aus der Region werden ergänzt durch das Kulturprogramm auf den Bühnen, an dem sich in diesem Jahr ab 14 Uhr die Fontane-Grundschule Menz, die Kita „Henriettes Schneckenhäuschen“ aus Menz, „Elise Bernadiene“ und natürlich die Dollgower Tanzperlen beteiligen.

Nach dem Wettkampf um den „stärksten Bauern und die flinkeste Bäuerin“ klingt das Fest aus mit Feuerwerk und Tanz im Festzelt am See.

Wer am Umzug teilnehmen möchte, sollte sich rechtzeitig einen Platz sichern. Anmeldungen nimmt die Vereinsvorsitzende Karin Köhler unter Tel. 033082/51228 entgegen.

Weitere Informationen:
www.heimatverein-dollgow.de


01.10.2017
Sonntag
Beginn 10:00 bis 11:30 Uhr
Spiel & Sport
Lauftreff am Sonntag

Treff für alle Bewegungssportler zum gemeinsamen Lauf in der Natur im Laufpark Stechlin. Die Laufstrecke kann je nach Kondition selbst bestimmt werden.

Nach dem Laufen stehen die Duschen in Seelig's Gast- und Logierhaus den Läuferinnen und Läufern zur Verfügung.


TIPPS für Oranienburg
28.09.2017
Donnerstag
Beginn 19:30 Uhr
Kabarett & Comedy
Das läuft schief in unserem Land

Was ist bloß los in der Republik?

Ulrich Meyer redet Klartext. Er blickt zurück auf die ganz persönlichen Erlebnisse seiner Kindheit und seiner Familie, die Geschichte unseres Landes und zieht den erschütternden Vergleich zum Hier und Heute: Es liegt vieles im Argen – zu viel.

Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter ausquetschen wie Zitronen; Banker, die Milliarden verzocken und ihre Kunden beim Dispo über den Tisch ziehen; Beamte, die nicht viel mehr beherrschen als das Wort „Nein“, und Politiker, die nur an ihren zukünftigen Job in der Wirtschaft denken.

Aber auch: Handwerker, die überteuert, aber schlecht arbeiten; Hartz IV-Empfänger, die vom Sozial-Betrug leben; und der Nachbar, der sein Heil im Nervenkrieg am Gartenzaun sucht.

Raffzähne, Abzocker, Egoisten überall – die Liste der Dinge, die in unserem Land schief laufen, ist lang – Ulrich Meyer kennt sie wie kaum ein anderer.

Seit 20 Jahren kämpft der Journalist und akte-Moderator für mehr Herz, Anstand und Verantwortung.
Jetzt zieht er schonungslos Bilanz.
Ulrich Meyer so persönlich wie noch nie.
Kenntnisreich und amüsant.
Mutig und auf den Punkt.

Ulrich Meyer, Jahrgang 1955, ist engagierter und kritischer Journalist und Fernsehmoderator. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit: die SAT.1-Sendung „akte“ – mit weit über 180 000 Zuschriften in 20 Jahren, mit den Sorgen und Problemen der Zuschauer, mit ihren Klagen über Missstände.


TIPPS für Rheinsberg
27.09.2017
Mittwoch
Beginn 12:30 bis 16:30 Uhr
Naturfahrt
Flecken Zechlin (4h)

Diese wunderschöne Naturfahrt führt entlang der Rheinsberger Seenkette.

Wir starten vom Grienericksee aus, passieren das malerisch liegende Schloß und fahren zum Rheinsberger See. Von hier aus geht es durch den Schlabornkanal nach Zechlinerhütte. Wir durchqueren allein hier drei idyllische Seen. Durch den Zootzensee erreichen wir den langen Repenter Kanal und gelangen zum Großen Zechliner See. Dieser führt uns dann unmittelbar zum sehr klaren Schwarzen See nach Flecken Zechlin, einem der ältesten Erholungsorte Brandenburgs. Danach geht es gleich zurück nach Rheinsberg.

Gerne können Sie unsere Fahrgastschiffe für Ihre Geburtstagsfeier, das Firmenjubiläum oder ein Event auch chartern - mit Crew, gastronomischer Betreuung und Rahmenprogramm. Preise auf Anfrage.
Um das Angebot komplett zu machen, stehen Ihnen auch mehrere reedereieigene Reisebusse für Ihre individuellen Wunschtouren zur Verfügung.
Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern unter T.: 033931 386 19.

Unsere Anlegestellen auf dieser Tour :
Reguläre Zustiegsmöglichkeit in Rheinsberg.
Zustiegsmöglichkeiten im Hafendorf Rheinsberg, in Warenthin, Zechlinerhütte & Tietzowsiedlung  für alle Fahrten - nur mit Voranmeldung möglich!
*Veränderte Abfahrtszeiten bitte im Büro erfragen! (Änderungen vorbehalten)

Fahrkartenverkauf direkt am Schiffsanleger! Die Mitnahme von Fahrrädern (5,00 €) und Hunden (5,00 €) ist möglich! Ermäßigungen für Gruppen, Senioren und Familien auf Anfrage.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Reederei Halbeck

 


27.09.2017
Mittwoch
Beginn 19:00 Uhr
Bildung & Vortrag
TREFFPUNKT AMTSSTUBE

Gesprächsrunde zu aktuellen Themen.

 

Der Eintritt ist frei.


29.09.2017
Freitag
Beginn 19:30 Uhr
Lesung
LITERATUR IM THEATER

Mit Carmen-Maja Antonin

Bekannt aus zahlreichen Film- und Fernsehrollen, war Carmen-Maja Antoni fast 40 Jahre festes Mitglied des Berliner Ensembles. Zum Publikumsliebling wurde sie in der Paraderolle als Brechts „Mutter Courage“ oder als Schwester des Brandenburger Dorfpolizisten Krause. Im Schlosstheater Rheinsberg liest sie aus ihrer Biografie „Im Leben gibt es keine Proben“, die sie gemeinsam mit der Journalistin und Autorin Brigitte Biermann verfasst hat.

In Kooperation mit dem Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.


29.09.2017
Freitag
Beginn 19:30 bis 21:00 Uhr
Literatur & Lesung
Carmen-Maja Antoni: Im Leben gibt es keine Proben

Blonder Strubbelkopf, aus den Augen blickt der Schalk, Lebensspuren im hellwachen, klugen Gesicht.
Von dieser Frau lässt man sich gern etwas erzählen über das Leben und über die Kunst, der sie sich mit Haut und Haar verschrieben hat.


30.09.2017
Samstag
Beginn 19:30 Uhr
Konzert
RHEINSBERGER HOFKAPELLE 2017

astrophil & stella

Die Mitglieder des Ensembles astrophil & stella haben sich in verschiedenen europäischen Alte-Musik-Formationen wie Jordi Savalls Le Concert des Nations und an der Schola Cantorum Basiliensis kennen- und schätzen gelernt. Gesang, Traversflöte, Gambe und Harfe erwecken in farbenreichen Interpretationen die Kammermusik des späten 15. bis frühen 17. Jahrhunderts wieder zum Leben.


30.09.2017
Samstag
Beginn 19:30 bis 21:30 Uhr
Literatur & Lesung
Wo kommen die Löcher im Käse her

Jürgen Wegscheider und Tina-Nicole Kaiser


01.10.2017
Sonntag
Beginn 10:15 bis 11:15 Uhr
Gottesdienst
zum Erntedankfest

Die Gaben können am 29.09. von 10-16 Uhr und am 30.09. ab 10 Uhr in der Kirche zum Schmücken abgegeben werden. Nach dem Erntedankfest gehen diese an die Ruppiner Tafel.