Zum Inhalt springen

Das Ruppiner Land ist eine historische Landschaft im Nordwesten Brandenburgs.

Das Ruppiner Land, literarisch durch die Schriften von Theodor Fontane und Kurt Tucholsky weltberühmt geworden, ist Teil der touristischen Region Ruppiner Seenland und eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen des Landes Brandenburg.

Die touristische Region grenzt im Norden an Mecklenburg, im Osten an die Uckermark, im Süden an die Hauptstadt Berlin und das Havelland sowie im Westen an die Prignitz.

Theodor Fontane reiste einst durch diese schöne Landschaft und beschrieb sie in seinem Werk "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" Band 1 "Die Grafschaft Ruppin" (erschienen 1862).

Die reizvollen Naturlandschaften wurden teilweise schon vor Jahrzehnten unter Schutz gestellt und so wurde ihre ursprüngliche Schönheit erhalten. Zahlreiche große und kleine Seen, Fließgewässer, Wälder und Wiesen laden zum Verweilen ein. Hier lassen sich noch Fischotter, Kranich, Seeadler und andere seltene Tierarten beobachten.

Auch die kulinarischen Genüsse kommen hier nicht zu kurz. Viele Produkte aus der Region werden auf Bauernmärkten sowie in Hof- oder Ökoläden angeboten. Es gibt auch organisierte Ausflüge zu den ländlichen Genüssen (z.B. die alljährlich durchgeführte "Brandenburger Landpartie").

Über die zahlreichen Wasserwege (ca. 2.000 km) lassen sich die Natur- und Kulturlandschaften des Ruppiner Landes als wasserreichstes Gebiet Brandenburgs genießen. Die Region grenzt an die Mecklenburger Seenplatte und ist verbunden mit der Ostsee, Elbe und Oder.

Die märkischen Pflasterstraßen, Herrenhäuser und Schlösser sind Zeugnisse der preußischen Geschichte der letzten Jahrhunderte.

Urlaub - die schönste Zeit für die Familie ist im Ruppiner Seenland abwechslungsreich, vom Frühling bis zum Winter.

Zahlreiche Gastgeber bieten Ihnen in allen Kategorien ihre Leistung an. Ob Ferienwohnung, Ferienhaus, Pension oder Hotel,  im Ruppiner Seenland finden Sie sicher eine passende Urlaubsunterkunft.

VERANSTALTUNGEN 
was?

TIPPS für Dollgow
30.04.2017
Sonntag
Beginn 10:00 bis 11:30 Uhr
Spiel & Sport
Lauftreff am Sonntag

Treff für alle Bewegungssportler zum gemeinsamen Lauf in der Natur im Laufpark Stechlin. Die Laufstrecke kann je nach Kondition selbst bestimmt werden.

Nach dem Laufen stehen die Duschen in Seelig's Gast- und Logierhaus den Läuferinnen und Läufern zur Verfügung.


TIPPS für Neuruppin
29.04.2017
Samstag
Beginn 19:30 Uhr
Konzert
John Lees´ Barclay James Harvest

Barclay James Harvest um John Lees, die den Spagat zwischen Progressive Rock und Mainstream wie keine zweite Band beherrschen, bewiesen unlängst mit ihrem mit neuem Material bestücktem Album „North“, dass sie selbst nach Jahrzehnten im Geschäft ein Produkt auf den Markt gebracht haben, was von Kritikern und Fans als das beste Werk der letzten Jahre in Sachen BJH anerkannt wurde.

Nach steten Tourneen und Schulterschlüssen mit klassischem Orchester ist es nun an der Zeit, die Entwicklung ihres unverkennbaren Mellotron-Sounds wieder aufleben zu lassen: Das Konzertprogramm "Best Of Classic Barclay" gereicht den Profis um John Lees zur Standortbestimmung und wird junge wie junggebliebene Fans in Verzückung versetzen.

2017 geht es John Lees‘ Barclay James Harvest um nichts weniger als Geschichtsaufarbeitung, um zuversichtlich in die Zukunft blicken zu können - und jeder Song wird für ein einschneidendes Erlebnis ihrer langen Karriere stehen.

John Lees, Original Mitglied und ein Barclay Gründungsmitglied ist nicht nur ein brillanter Gitarrist, sondern hat auch die meisten Barclay-Ohrwürmer geschrieben, die den Sound der Band gestaltet haben. Die Klangfarbe seiner Stimme sowie sein Gitarrensound sind einige Markenzeichen dieser Band.


30.04.2017
Sonntag
Beginn 17:00 Uhr
Konzert
Klavierabend Ingo Dannhorn

J. S. Bach - Chaconne aus Partita II, L. v. Beethoven - Klaviersonate Nr. 32,
König Georg V. von Hannover -4 Lieder ohne Worte, F. Chopin - Andante spianato e grande polonaise brillante op. 22


TIPPS für Rheinsberg
29.04.2017
Samstag
Beginn 15:00 Uhr
Konzert
GEIGENSTARS VON MORGEN

May Lueangtawikit  aus Thailand (Violine) und Aron Cavassi aus Rumänien (Violine), Schüler von Prof. Marianne Boettcher, spielen zusammen mit Maria Rumyantseva (Klavier) u.a. Werke von Edvard Grieg, Jean Sibelius, Camille Saint -Saens, Ludwig van Beethoven.


30.04.2017
Sonntag
Beginn 10:15 bis 11:15 Uhr
Gottesdienst
evangelisch

mit Taufe